Kleingärtnerverein West e.V.main menu

 

Home About Services Testimonial Contact

Herzlich willkommen auf unserer Vereinshomepage

 

Diese Seite wird im Moment umgebaut!

Im Juli finden keine Sprechtage statt.

Der nächste Sprechtag findet am 03.08.2017 von 18:30 - 19:30 Uhr in unserem Vereinshaus statt.

Richard-Wagner-Str.

 

Bebauungsplan Nr. 624 - westlich Corneliusweg (beschleunigtes Verfahren)

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,

als nahezu einzig belastbare Angabe können wir aus den Bürgerforum Westerberg, Weststadt vom 16.05.2017 mitnehmen, dass auf der Grünfläche eine geschätzte Anzahl von ca. 20 Wohneinheiten (Abweichung nach oben und unten wäre grundsätzlich möglich) geplant ist. Die Veranstaltung hat bei uns den Eindruck verstärkt, dass die Entscheidung für die Aufstellung eines Bebauungsplanes intern bereits gefallen ist, vorrangig weil sich die Flächen im Eigentum der Stadt Osnabrück bzw. der Evangelischen Stiftungen Osnabrück befinden. Wir werden uns trotzdem weiterhin mit Freude und unbändiger Tatkraft dafür einsetzten, die Grünfläche zwischen Richard-Wagner Straße und Corneliusweg für die Bürgerinnen und Bürger Osnabrück zu erhalten. Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und laden Sie herzlich ein zur Teilnahme am „Café im Garten“ am Sonntag, den 11.06.2017 ab 15:00 Uhr im nördlichen Bereich der Kleingärten (rotes Gartentor, Zugang vom Corneliusweg), um sich selbst einen intensiven Eindruck zu verschaffen. Eingeladen sind interessierte und engagierte Nachbarn, die Mitglieder des Rates der Stadt Osnabrück, der Verwaltungsrat und Vorstand der Evangelischen Stiftungen Osnabrück sowie Vertreter der Stadtverwaltung. Wir hoffen natürlich sehr auf gutes Wetter. Wer mag, kann bitte etwas zu Essen (Kuchen) oder zu Trinken mitbringen. Auch ein Klappstuhl kann nicht schaden. Aufmerksam machen möchten wir gerne auf eine Informationsveranstaltung der CDU Westerberg / Weststadt zum Thema: „Neues Bauen am Westerberg – wie entwickelt sich unser Stadtteil?“ am Dienstag, den 20. Juni um 20:00 Uhr im Parkhotel am Heger Holz. Eingeladen sind die Mitglieder der CDU im Ortsverband Westerberg/ Weststadt und alle Interessierte. Als Hauptreferent ist Herr Schürings (Fachbereichsleiter Städtebau, Stadt Osnabrück) angekündigt, anwesend sind auch Ratsmitglieder der CDU. Man will über Planungen der Stadt zu Bereichen, die als Baugebiete infrage kommen könnten (im Bereich der alten Trasse der Westumgehung und am Lieneschweg) informieren und Möglichkeiten geben, seine Vorstellungen in den Diskussionsprozess einzubringen. Wir, und bestimmt auch die CDU Westerberg / Weststadt, würden uns sehr freuen, wenn viele interessierte, motivierte und engagierte Bürgerinnen und Bürger an der Veranstaltung teilnehmen, um ihre Vorstellungen zur geplanten Entwicklung von Wohnbauflächen im Bereich der Grünfläche mit einer besonderen Bedeutung für unseren Stadtteils - als Klimaschutzfläche bzw. Luftleitbahn, - als „Grüner Finger“ Westerberg, - als Begleitfläche einer Grünverbindung, - als Rodelhang und als freie Spielfläche, - als Hauptzugang zum Westerberg, - als Aussichtspunkt, usw., darzulegen.

Parzelle Richard-Wagner-Straße (Kleingärtnerverein West e.V.)

Die Gruppe „Wir bleiben im Garten !

Infos: http://www.kleingaertnerverein-west.de

Kontakt: wir-bleiben-im-garten@osnanet.de

Rüdiger und die Kleingärtner/innen

Weitere Informationen folgen.

 

 

 

 

Termine | Freie Gärten | Satzung und Gartenordnung

 

Termine

 Im Juli findet kein Sprechtag statt!

Der nächste Sprechtag findet am Donnerstag, den 03.08.2017 von 18:30 - 19:30 Uhr im Vereinsbüro am   Frankensteiner Weg 9 statt.

 

 

 

 

  Freie Gärten

Anlage Blumenhalle 

Garten 191  

 

 

 

Bei Aufgabe eines Gartens erfolgt immer eine Wertermittlung um späteren Reklamationen aus dem Wege zu gehen. Die Kosten für eine Wertermittlung betragen 40 €. Diese zahlt der abgebene Pächter. Abstandszahlungen die sich aus diesem Wertgutachten ergeben, zahlt der neue Pächter an den ehemaligen Pächter.

Neuverpachtungen erfolgen nur und ausschließlich über den Vorstand des Vereins.

Preise

- 55,- € Vereinsbeitrag ( inkl. 15,- € Beitrag Bezirksverband )

- 25,- € Vereinsbeitrag ( passive Mitglieder )

- 30,- € Aufnahmegebühr ( einmalig )

-  15,- € Umschreibegebühr

-  26,- €  FED Versicherung | Sturm/Hagel ( freiwillig )

-  Strom/Wasser je nach Verbrauch

-  Die Pacht beträgt 0,21 € pro Quadratmeter für einen Garten

 

Satzung und Gartenordnung

Kleingärtnerverein-West e.V. 

 

 

Über uns

Vereinsgeschichte Kleingärtnerverein –West e.V. Die älteste Parzelle ist die „ Blumenhalle“ Von 1914 – 1916 war es ein Übungsplatz für die Soldaten ab 1916 haben russische Gefangene im Arbeitsdienst hier Gärten angelegt, die dann ab 1919 von der Stadt Osnabrück an nicht organisierte Bürger verpachtet wurden. Zu dem städtischen Gelände kamen Pachtflächen von Schnitker und Donnerberg diese Pachtflächen wurden 1926 von der Stadt Osnabrück gekauft. 1958 wurde eine Baracke von einem Bauern an der Nordstrasse erworben und in Gemeinschaftsarbeit auf dem Gelände wieder aufgebaut und diente bis Ende der 70. Jahre als Vereinshaus. 1920 wurde die Parzelle „Augustenburgerstrasse“ mit 9 Gärten gegründet, jedoch 1967 wieder aufgehoben. 1924 wurde die Parzelle „ Blumenthalstrasse“ mit 22 Gärten erbaut, allerdings auch 1962 wieder aufgelöst. Einige Mitglieder bekamen als Ersatz einen Garten am „ Schlehenbusch“. 1937 wurde die Parzelle „Zum Schlehenbusch“ gegründet. Die Gärten blieben im Krieg liegen und hier wurde 1963/64 mit 30 Gärten eine neue Parzelle „Zum Schlehenbusch“ geschaffen. 1968 kamen 9 Gärten und 1970 noch mal 8 Gärten dazu. 1924 – Gründung “Wilhelmstrasse“ nach 70 Jahren kam 1994 der Wechsel zum „Finkenhügel“ das Gelände der Wilhelmstrasse wurde den Klinikärzten als Baugelände zur Verfügung gestellt. 1925 - Gründung „ Caprivistrasse“ mit 7 Gärten. Das Gelände wurde 2006 von der Fachhochschule Osnabrück gekauft und der Pachtvertrag auf jährliche Kündigung umgestellt. 2008 wurde die Parzelle „Caprivistr.“ aufgelöst. 1928 wurden erste Zaun- und Wegearbeiten von Arbeitslosen ausgeführt – es entstand die Parzelle „ Händelstrasse“ mit 28 Gärten. Fertigstellung war dann 1930. 1934 wurden 28 Gartenlauben erstellt. Diese Lauben wurden mit je 300,- Reichsmark von den Mitgliedern bezahlt. Pro Jahr wurden aber 10,-RM bis zur Währungsreform tatsächlich nur gezahlt, der Rest wurde mit 3,- D-Mark aufgerechnet. 1954 kamen an der Händelstrasse noch 8 Gärten dazu. 1937 wird mit 13 Gärten die Parzelle „Richard-Wagner-Strasse“ gegründet. 1925/26 wurden am Gang, damals „Teckemeier/ Blankenburg, mit den ersten Gärten die Parzelle „Lunapark“ gebildet. Es gab nur sogenanntes „Grabeland“ und wurde auch nicht eingezäunt. Nach Kriegsende kamen weitere unten liegende Gärten dazu. Der Name „Verein West“ wurde erstmals vor 1933 erwähnt. Ab 1933 gehörte der Verein „West“ zum Reichsbund der Kleingärtner in der Stadtgruppe Osnabrück. Ab 1933 gibt es auch die Funktion : 1.Vorsitzender, 1.Kassierer, 1.Schriftführer und Namen wie H.Schnitker, H.Overbeck, Steffen, Pauls und Röder werden genannt. Die Generalversammlung ( heute: Mitglieder- oder Jahreshauptversammlung) von 1939 hat die Eintragung in das Vereinsregister beschlossen. 15.April 1940 war dann der Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht Osnabrück „ Kleingärtnerverein West e.V.“ Vorstandsmitglieder waren bis 2007 unter anderem: Herbert Berger, Rudolf Mancal, Klaus Weferling als 1./2.Vorsitzende Karin Vietz, Georg Klippel als Schriftführer Hilfe durch Unterlagen: Hauptversammlung 1977 / Recherchen 2007 September 2012 | Kleingärtnerverein West e.V.

Impressum

Im Sinne von § 3 des Teledienstgesetzes und gem. § 3 Ziffer 1 MDStV ist für diese Web-Site verantwortlich:

Kleingärtnerverein West e.V. ( Der Vorstand ) Vereinshaus

Frankensteiner Weg 9, 49078 Osnabrück Tel. u. Fax 0541 – 43 01 26 AB

1. Vorsitzender: Martin Geringhoff 

E-Mail: kleingaertnerverein-west@osnanet.de

Haftungsausschluss 

Gemäß §6 Tele Dienst Gesetz ( TDG ) Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei “Kleingärtnerverein-West e.V. (KGV West e.V.”. Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieses Internetangebotes verwenden möchten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle, übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Diese Seite ist frei abrufbar, es werden von den Besuchern nur die üblichen Daten wie IP-Adresse bzw. Hostname, Browsername etc., seitens des Providers zwecks der monatlichen Übersichtsstatistik, gespeichert.